Selbsttests

myCARE Blut im Stuhl-Test zur Darmkrebsvorsorge

Beschreibung 

Dickdarmkrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen mit jährlich rund 5.000 Fällen in Österreich und ca. 57.000 Erkrankungen in Deutschland. Die Überlebenschance liegt bei über 90%, wenn der Krebs bereits im Frühstadium erkannt und behandelt wird.

Früherkennung ist somit die effektivste Methode, um Darmkrebs zu bekämpfen. Da die Hinweise auf Darmkrebs meist keine Schmerzen bereiten, werden sie leicht als Befindlichkeitsstörungen abgetan, was die Früherkennung noch bedeutsamer macht. Darmpolypen sind eine Vorstufe von Darmkrebserkrankungen, diese können erkennbar oder für das Auge nicht sichtbar bluten.

Die optimale Vorsorge bildet die Darmspiegelung. Als Ergänzung dazu steht Ihnen mit diesem immunologischen Blut im Stuhl-Test ein modernes Diagnostikum zur Verfügung. Die hohe Trefferquote (Sensitivität) des immunologischen Verfahrens ist klinisch getestet und durch Studien belegt.

Fakten
Inhalt: 
1 Testkassette, 1 Probenfläschchen, Gebrauchsanweisung
Methodik: 
Immunochromatographischer Schnelltest
Nachweis: 
Verstecktes Blut im Stuhl
Probenart: 
Stuhl
Bestellnummer: 

970165

FAQ 

Warum ist der Test gerade für mich wichtig?

95% aller Dickdarmkrebs-Erkrankungen entstehen aus zunächst gutartigen Vorstufen, sogenannten Polypen. Aus diesem Grund ist diese Krebsart eine der wenigen, bei der durch entsprechende Vorsorge die Tumorentstehung verhindert werden kann: Wird der Polyp rechtzeitig gefunden und vom Arzt entfernt, kann so die Entstehung von Dickdarmkrebs verhindert werden.

Wie wird der Test durchgeführt?

Die Stuhlprobe wird mittels eines Probestäbchens gesammelt und in einen mit Puffer vorgefüllten Probenbehälter gesteckt und geschüttelt. Das Probengemisch wird anschließend zur Auswertung auf eine Testkassette getropft.

Was sagt mir das Ergebnis?

Zeigt der Test ein positives Ergebnis (zwei Linien im Ergebnisfeld) können Sie davon ausgehen, dass sich Blut in Ihrem Stuhl befindet. Es bedarf einer Abklärung durch den Arzt. Das Blut kann auch andere Ursachen haben (zB Hämorrhoiden). Stellt der Arzt Polypen fest, entscheidet in erster Linie deren Größe über das Darmkrebsrisiko.

Warum ist die Vorsorge so wichtig?

Darmpolypen verursachen meist keine Beschwerden und können viele Jahre unbemerkt vorhanden sein. Bei Dickdarmkrebs ist Früherkennung besonders wichtig: Die Überlebenschancen liegen bei über 90%, wenn der Krebs bereits im Frühstadium erkannt und behandelt wird.

Wie funktioniert dieser Test?

Dieser Test ermöglicht den Nachweis von nicht sichtbarem (sogenanntem okkultem) Blut im Stuhl. Spezielle Diätvorschriften müssen nicht eingehalten werden. Der Test erkennt spezifisch und genau menschliche Blutungen und wird durch die Nahrung nicht beeinflusst.

Wie hoch ist mein Darmkrebsrisiko?

Der Entstehung von Darmpolypen kann nur durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen vorgebeugt werden, da die Ursache dafür weitgehend ungeklärt ist. Ab dem 40. Lebensjahr ist ein jährlicher Test auf okkultes Blut sinnvoll. Sind bei Eltern oder Geschwistern (Verwandten ersten Grades) Darmpolypen diagnostiziert worden, sollte der Test frühzeitiger und häufiger durchgeführt werden - es besteht das mögliche Risiko einer erblichen Veranlagung.

Produkt kaufen